Kostenfreier Erstkontakt: Kostenfreier Erstkontakt – bundesweit und unverbindlich:

0221 - 789 685 50
  • Köln:
  • Groß-Gerau:
  • Frankfurt:
Logo Kanzlei Hasselbach
Menu

Rechtsanwälte für Familien- und Arbeitsrecht


Sie sind auf der Suche nach einem Anwalt Ihres Vertrauens, der Sie umfassend und kompetent in allen Fragen des Arbeits- oder Familienrechts berät? Dann sind Sie bei uns richtig.

Unser weitläufiges Tätigkeitsfeld korrespondiert mit einer ebenso breit gefächerten überregionalen Klientel. Wir sind sehr darauf bedacht, durch Verhandlungsgeschick und beratende Dienste eine möglichst schnelle und unkomplizierte Lösung zu finden, um bereits im Vorfeld Prozesse zu vermeiden. Schließlich geht es um Ihr Geld und Ihre Zeit.

Sollte dennoch die Führung eines Prozesses notwendig werden, vertreten wir Sie gerne. Wir können deutschlandweit bei allen Amts- und Landgerichten sowie Sozial- und Arbeitsgerichten in Ihren Angelegenheiten auftreten.

Mandantenbewertung

91%
Weiterempfehlung
Andreas Poß

Hervorragende Beratung und erläuternde Hilfestellungen beim Ausfüllen von Formularen.
Per Mail, telefonisch oder persönlich immer für einen da.

weiter

Unsere Schwerpunkte


Scheidung

Einer unserer Schwerpunkte ist die Durchführung von Scheidungsverfahren. Hier hat die Kanzlei bereits jahrelange Erfahrung, die auch durch den Fachanwaltstitel von Frau RA Hasselbach nachgewiesen ist. Bei der Durchführung von Scheidungsverfahren achten wir darauf, dass wir Sie bestmöglich beraten und vertreten. Dazu gehört natürlich auch die Beratung, wie Sie Konflikte vermeiden und dadurch Geld sparen können.

Betriebsräte

Wir haben langjährige Erfahrung in der Beratung und Schulung von Betriebsräten in allen Fragen des BetrVG sowie des individuellen Arbeitsrechts.

Kündigungsschutz

Wer seinen Arbeitsplatz durch Kündigung zu verlieren droht, muss die kurzen Fristen im Arbeitsrecht beachten. Und eine Abfindung ist nicht garantiert.

Unsere Fachgebiete


Bekannt aus der Presse


Aktuelle Themen


Gemeinsames Sorgerecht und Umzug

Behalten nach einer Scheidung beide Eltern das Sorgerecht, ist ein Umzug mit Kindern für den betreuenden Elternteil häufig ein Wunsch. Den nicht-betreuenden Elternteil nicht in die Planung mit einzubeziehen, ist jedoch ein schwerer Fehler.   weiter lesen

weiter lesen