Kostenfreier Erstkontakt: Kostenfreier Erstkontakt – bundesweit und unverbindlich:

0221 - 789 685 50
  • Köln:
  • Bonn: 0228 / 299 749 10
  • Groß-Gerau:
  • Frankfurt:
Logo Kanzlei Hasselbach
Menu

Presse


Aktuelles

Kein Weihnachts- und Urlaubsgeld wegen Mindestlohn?

LArbG Berlin-Brandenburg, 02.10.15, 9 Sa 570/15 Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hatte kürzlich darüber zu entscheiden, ob der Arbeitgeber durch die Erhöhung des Stundenlohns auf Mindestlohnniveau bis dahin gezahltes Weihnachts- und Urlaubsgeld streichen kann. Der beklagte Arbeitgeber hatte eine Änderungskündigung ausgesprochen, nach der zuvor im Arbeitsvertrag vereinbarte Sonderzahlungen am Jahresende, sowie Urlaubsgeld und bestimmte Leistungszulagen gestrichen werden […]

Weiterlesen »

Kündigung eines Sicherheitsmitarbeiters wegen Verlassen des Arbeitsplatzes

LarbG Berlin-Brandenburg, 09.09.2015, 17 Sa, 810/15 Kann ein Sicherheitsmitarbeiter gekündigt werden, weil er für einen längeren Zeitraum ohne Absprache seinen Arbeitsplatz verlassen hat? Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat dies kürzlich bejaht. Der Kläger war bei einer Münzprägeanstalt beschäftigt und mit der Überwachung der Ausgangsschleuse des Produktionsbereichs zu betraut. Der Ausgang war normalerweise durch ein Drehkreuz gesichert, […]

Weiterlesen »

In den Medien

Paargeschichten auf hr2

Franziska Hasselbach, Fachanwältin für Familienrecht spricht im Interview auf hr2 über Scheidungen: Wie wirken sich Scheidungen auf die Kinder aus? Wird im Scheidungsverfahren mit strafbaren Methoden gekämpft uvm. hr2, 02.06.2017

Weiterlesen »

Die Folgen des Kopftuch-Urteils

Religiöse Symbole können am Arbeitsplatz verboten werden, so ein aktuelles Urteil des Europäischen Gerichtshofs.
Manuela Beck, Fachanwältin für Arbeitsrecht mit einem Kommentar über die Folgen des Kopftuch-Urteils für die Arbeitswelt.

Weiterlesen »