Kostenfreier Erstkontakt: Kostenfreier Erstkontakt – bundesweit und unverbindlich:

0221 - 789 685 50
  • Köln:
  • Groß-Gerau:
  • Frankfurt:
Logo Kanzlei Hasselbach
Menu

Rechtsanwalt für Sorgerecht in Köln


Rechtsanwalt für Sorgerecht in Köln

Das Sorgerecht ist einer der wichtigsten Bereiche des Familienrechts, in dem das Kindeswohl ganz klar an erster Stelle steht.

Für die Rechtsanwälte der Kanzlei Hasselbach ist das Familienrecht das wohl am intensivsten bearbeitete Rechtsgebiet. Die aus der Vielzahl der Fälle gewonnenen Erfahrungen und Expertise möchten wir Ihnen zugutekommen lassen. In Köln ist Rechtsanwältin Franziska Hasselbach, die zugleich Fachanwältin für Familienrecht in Köln ist, an zwei Standorten für sie da: direkt in der Innenstadt am Zülpicher Platz und im Kölner Süden im Stadteil Sürth / Rodenkirchen.

Was versteht man unter Sorgerecht?

Das Sorgerecht ist das Recht und die Pflicht der Eltern, die elterliche Sorge über ein Kind auszuüben. Die Sorge erstreckt sich auf die Person des Kindes (Personensorge) sowie auf dessen Vermögen (Vermögenssorge). Die elterliche Sorge steht den verheirateten Eltern grundsätzlich gemeinsam zu bzw. verpflichtet sie. Dies gilt auch erst einmal nach der Scheidung. Nur wenn das gemeinsame Sorgerecht dem Kindeswohl schadet, wird einem Elternteil das alleinige Sorgerecht übertragen.

Wie verhält es sich, wenn man nicht miteinander verheiratet ist?

Bis 2010 war in diesem Falle zunächst die Mutter allein sorgeberechtigt. Der Vater konnte nur mit Zustimmung der Mutter an das gemeinsame Sorgerecht gelangen. Wurde die Zustimmung jedoch verweigert und lag keine Gefährdung des Kindeswohls vor, so war der Vater des unehelichen Kindes nicht sorgeberechtigt. Ihm stand in diesem Falle nur noch das sogenannte Umgangsrecht zu.

Diese Rechtslage hat sich im Jahre 2010 mit einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zugunsten des Vaters geändert. Zwar übt nach der Geburt des Kindes die Mutter erst einmal das alleinige Sorgerecht aus, wenn sie dies denn wünscht, doch kann dem Vater trotzdem das gemeinsame Sorgerecht zugesprochen werden, wenn er dies beantragt und es dem Kindeswohl dient. Außerdem ist Voraussetzung, dass eine tragfähige Beziehung zwischen Vater und Mutter besteht; diese ist nach Ansicht des Bundesverfassungsgerichts überhaupt erst die Grundlage dafür, dass das Kindeswohl nicht gefährdet wird, durch ständige erhebliche Streitigkeiten zwischen den Eltern. Somit führt die Zustimmungsverweigerung der Mutter nicht mehr zum Ausschluss des Vaters vom gemeinsamen Sorgerecht.

Achtung: Für 2013 ist eine Gesetzesänderung angekündigt worden, die es dem unverheirateten Vater erheblich erleichtern soll, das gemeinsame Sorgerecht zu bekommen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

2 x in Köln: Ihr Spezialanwalt für Sorgerecht in Köln – Kanzlei Hasselbach
Rechtsanwalt Sorgerecht Köln StandorteDie Kanzlei Hasselbach unterhält am Standort Köln zwei Büros am Zülpicher Platz (Markierung A) sowie im südlichen Kölner Stadtteil Rodenkirchen (Markierung B). So sind wir immer optimal für Sie zu erreichen, egal ob zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen PkW. In unseren beiden Büros in Köln steht die Inhaberin der Kanzlei, , selber für Sie zur Verfügung.
Frau Hasselbach ist als Fachanwältin für Familienrecht insbesondere auf Rechtsfragen im Bereich des Sorgerechts spezialisiert und kann eine langjährige Erfahrung vorweisen. Dadurch kann insbesondere die Entscheidung der örtlichen Gerichte sehr gut eingeschätzt und bei der Festlegung der Verfahrensstrategie berücksichtigt werden.

Häufige Fragen zum Sorgerecht

In der Praxis begegnen uns täglich Fragen unterschiedlichster Art, die das Sorgerecht und damit das Kind betreffen. Beispiele dafür sind: Kann ein Elternteil bei gemeinsamem Sorgerecht allein bestimmen, auf welche Schule das Kind kommt? Einen Wohnortwechsel vollziehen oder ohne Zustimmung des anderen Teils medizinische Maßnahmen am Kind durchführen lassen?

Grundsätzlich gilt: es bedarf immer der Zustimmung des anderen Elternteils. Eine Ausnahme gilt dann, wenn die alleinige Entscheidung notwendig ist, da die Zustimmung einzuholen zu lange dauern würde und darin eine Gefahr für das Kindeswohl liegen könnte.

Wird die Zustimmung verweigert, kann die Hilfe des Gerichts in Anspruch genommen werden – oft ist dies die einzig verbleibende Option. Das Gericht beschließt in der Folge rechtskräftig über die Einzelfrage.

Konkrete Fragen können nicht pauschal beantwortet werden. Hierbei bilden alle Umstände des Einzelfalls die Grundlage für eine seriöse Beratung.

Aus unserem Magazin zum Sorgerecht: Elternrecht findet Grenzen im Kindeswohl
Sorgerecht: Elternrecht findet Grenzen im KindeswohlDas Sorgerecht für den Vater eines unehelichen Kindes ist gefährdet, wenn sich dessen Beziehung mit der Kindesmutter als nicht tragfähig erweist und dem Kind schadet: Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass dem nichtehelichen Vater nicht pauschal das gemeinsame Sorgerecht verwehrt werden kann. Anders sieht es allerdings aus, wenn die Beziehung der Eltern so schlecht ist, dass dadurch das Wohl des gemeinsamen Kindes in Gefahr ist. Mehr…

Sie sind Mutter oder Vater eines Kindes und haben dazu eine Frage? Dann zögern Sie nicht, uns telefonisch oder per Mail zu kontaktieren und uns kennenzulernen. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin in einem unserer Kölner Büros. Wir zeigen Ihnen Ihre rechtlichen Möglichkeiten auf und vertreten Sie in jeder Prozesslage.

Ihre Vorteile

    • Sorgerechtliche Beratung und Vertretung durch Fachanwalt
    • schnelle Terminvergabe - auch samstags
    • Fachkenntnisse und jahrelange Erfahrung in Sorgerechtsfällen
    • deutschlandweite Vertretung
    • 2 x in Köln: Büros am Zülpicher Platz und in Köln-Rodenkirchen

Kontaktformular


JA, BITTE INFORMIEREN SIE MICH KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.

Mandantenbewertung

91%
Weiterempfehlung
Andreas Poß Hervorragende Beratung und erläuternde Hilfestellungen beim Ausfüllen von Formularen.
Per Mail, telefonisch oder persönlich immer für einen da. weiter

Bekannt aus der Presse

  • Logo Wirtschaftswoche
  • Logo Bild am Sonntag
  • Logo Express
  • Logo WDR
  • Logo 1Live
  • Logo TAZ

Verwandte Beiträge

Bekannt aus der Presse


  • Logo Wirtschaftswoche
  • Logo Bild am Sonntag
  • Logo Express
  • Logo WDR
  • Logo 1Live
  • Logo TAZ
  • Logo Wirtschaftswoche
  • Logo Bild am Sonntag
  • Logo Express
  • Logo WDR
  • Logo 1Live
  • Logo TAZ