Kostenfreier Erstkontakt: Kostenfreier Erstkontakt – bundesweit und unverbindlich:

0221 - 789 685 50
Logo Kanzlei Hasselbach
Menu

Arbeitsvertrag


Arbeitsvertrag

Der Arbeitsvertrag bildet immer den Beginn eines Anstellungsverhältnisses, er kann mündlich oder auch schriftlich geschlossen werden. Darin enthalten sind die wechselseitigen Hauptverpflichtungen der Vertragsparteien, regelmäßig also die Beschreibung der Arbeitsleistung und die Höhe des Gehalts. Um dabei Irrtümern vorzubeugen und Ansprüche besser beweisen zu können, sind schriftliche Verträge der Standard. Aus dem gleichen Grund regeln Arbeitsverträge auch diejenigen Punkte, über die regelmäßig prozessiert wird: Fragen der Befristung, des Urlaubsanspruchs oder der Kündigungsfristen. Dabei müssen die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Weil das oftmals unterbleibt, enthalten viele Arbeitsverträge ungültige Passagen. Ein guter Vertrag beugt also einem anstrengenden Arbeitsgerichtsverfahren vor.

Alle Artikel zum Thema "Arbeitsvertrag"

Schwanger im befristeten Arbeitsvertrag: Was ist zu beachten?

Schwanger im befristeten Arbeitsvertrag: Was ist zu beachten?

Werdende Mütter genießen den gesetzlich verankerten Kündigungsschutz, denn während einer Schwangerschaft darf keine Kündigung ausgesprochen werden. Befindet sich die schwangere Mitarbeiterin jedoch in einem befristeten Arbeitsverhältnis, fragt sich der ein oder andere vielleicht, ob auch hier der Kündigungsschutz greift oder ob die Befristung auf diese Weise möglicherweise sogar hinfällig ist.